« Traditionelles Handwerk heute » 2014 im FLM Ballenberg

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand.

Teil der SwissSkills 14-Kampagne der Kleinstberufe war ein Auftritt im Freilichtmuseum Ballenberg. Wir waren in diesem Zusammenhang zweimal auf dem Ballenberg präsent:

Beim Eröffnungsakt zum Jahresthema « Handwerk – heute » des Freilichtsmuseums am 3. Mai 2014. Neben den Grussbotschaften der Projektpartner sgv, EHB und der Kleinstberufe rundete das Referat von Rudolf Strahm «Präzision, Zuverlässigkeit, Qualität ­ Vom Wert der dualen Berufsbildung» das Nachmittagsprogramm ab. In diesem Rahmen wurde im stimmungsvollen Ambiente des Hauses von Ostermundigen ebenfalls eine kleine Ausstellung organisiert, an der die Lernenden bereits Ihre Pläne und begonnenen Projekte für die SwissSkills Bern 14 den Museumsbesuchern des Freilichtmuseums Ballenberg vorstellen konnten.

In der Woche vom 23. bis 29. Juni 2014 präsentierte sich das Freilichtmuseum Ballenberg als eigentliche Freiluft­Berufsschule: Lernende aus traditionellen Handwerksberufen waren eine Woche lang zu Gast im Freilichtmuseum und haben sich bei Demonstrationen ihres Könnens über die Schultern schauen lassen und den Museumsbesuchern einen Einblick in ihren Berufsalltag gegeben. Lernende von etwa 15 handwerklichen Berufen arbeiteten entweder an ihrem Werkstück, das sie an der SwissSkills Bern 2014 präsentierten oder führten einen anderen Teil ihres Handwerks dem interessierten Museumspublikum vor und zeigten so die Dynamik und Zukunftsorientierung ihrer vielseitigen Berufe.

Bleibender Wert und wichtiger Teil der Kampagne ist die von Schweizerischem Gewerbeverband SGV und Kurszentrum Ballenberg gemeinsam produzierte Publikation « Die jungen Schweizer Macher » welche Protraits von 21 Lerndenden der beteiligten Berufe enthält.

Die jungen Schweizer Macher

Artisans et artisanes de demain