Ein Kleinstbetrieb in der Corona-Krise